Bad Birnbach

Gesundheitsstudie: Aktiv gegen Erschöpfung und Stress

Digitale Kommunikationsmedien und permanente Erreichbarkeit prägen das Privat- und Arbeitsleben einer Vielzahl von Menschen. Umfragen zeigen, dass sich viele Deutsche im Alltag einer überdurchschnittlichen chronischen Stressbelastung ausgesetzt fühlen¹. Dies spiegelt sich auch in den durch psychische Probleme bedingten Krankheitstagen wider, die seit Jahren einen zunehmenden Trend aufzeigen².

Um diesem Trend zu begegnen bedarf es wirksamer Konzepte, welche stressbelastete Menschen dazu befähigen, Erholungsprozesse für Geist und Körper aktiv anzustoßen und sich subjektive Ressourcen zur Entspannung zu verschaffen.

Im Rahmen eines Forschungsprojektes wird der Lehrstuhl für Public Health und Versorgungsforschung – Fachbereich Kurortmedizin der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, in Zusammenarbeit mit der Kurverwaltung Bad Birnbach und der Rottal Terme Bad Birnbach, ein Präventionsprogramm mit Auffrischungskurs zur aktiven Förderung von Entspannung und Vorbeugung gesundheitlicher Beeinträchtigungen durch Stress entwickeln, anwenden und evaluieren.


Filmbeitrag von München.TV

bb_000001_rgb


Zur Anmeldung als Studieninteressent

Partnerlinks:
Ludwig-Maximilians-Universität, Bad BirnbachRottal TermeAOK


Quellen:
¹ Hapke, U., et al., Chronischer Stress bei Erwachsenen in Deutschland. Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz, 2013. 56(5-6): p. 749-754
² http://www.bkk-dachverband.de/publikationen/bkk-gesundheitsreport/